Infoplan

„Villmarer Fahne“ wieder erhältlich

Generationenhilfe Villmar

9 / 12°C
leichter Regen
Nordwestwind
Windrichtung
9 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Vorhersage für 24.05.2016

1250-jahre-aumenau

  • Aufgrund des diesjährigen Betriebsausfluges bleibt die Gemeindeverwaltung, der Bauhof und die gemeindlichen Kindergärten am Mittwoch, dem 25. Mai 2016 geschlossen. In dringenden Notfällen wählen Sie bitte folgende Rufnummer: 0175/4811505! Am Freitag, dem 27.05.2016 ist die Verwaltung zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da!

11. Villmarer Reitsporttage mit den Bezirksmeisterschaften des BRB Lahn-Taunus 2016 werfen ihren Schatten voraus

Im Jubiläumsjahr wieder S*-Dressur beim Turnier der Pferdefreunde

Villmar (am) – Dieses Jahreshighlight wirft seinen Schatten bereits jetzt schon voraus und verspricht Reitsport der Extraklasse bei tollem Ambiente und familiärer Gastfreundlichkeit.

Die Rede ist von den 11. Villmarer Reitsporttagen der Pferdefreunde König-Konrad Villmar. Und im 20sten Jubiläumsjahr des renommierten Reitvereins mit Herz wartet ein besonderes „Schmankerl“ auf die Pferdesportliebhaber – die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des BRB Lahn-Taunus machen Station in Villmar.

Traditionell findet das Turnier wieder an zwei Wochenenden statt. Die Besonderheit diesmal ist jedoch, dass das Dressurturnier aufgrund der erwartenden hohen Starterzahl diesmal auf 3-Tage anberaumt ist. Das Springturnier, welches 1 Woche später stattfindet, läuft wie gewohnt an 2 Tagen über die Bühne.

Seit ihrer Premiere im vergangenen Jahr steht auch 2016 auf dem Dressurviereck auf der Außenanlage der Pferdepension Markushof, die schwierigste Prüfung, eine S*-Dressur, auf dem Turnierprogramm. Sie dürfte wieder neben der Springprüfung der Klasse M* zum absoluten Publikumsmagnet werden und verspricht schon jetzt ein hochklassiges Teilnehmerfeld und Reitsport auf höchstem Niveau.

Vom 12.08.-14.08.2016 (Dressurturnier) und vom 20.08.-21.08.2016 (Springturnier) werden beim traditionsreichen Villmarer Reitverein wieder viele regionale und überregionale Reiter aus Nah und Fern erwartet. 27 Prüfungen werden an beiden Turnierwochenenden angeboten, angefangen von den Reiterwettbewerben für die ganz jungen Reiter, die so den Einstieg in den Turnierreitsport finden, bis hin zu den großen Prüfungen der Klassen L, M + S. Besonders interessant dürften die Mannschaftswettbewerbe in Dressur und Springen werden, da die Villmarer hier versuchen werden ihren letztjährigen Bezirksmeistertitel aus Bad Camberg zu verteidigen.

Die Ausschreibungen der Prüfungen für die Reiterinnen und Reiter ist erfolgt, genehmigt und kann ab SOFORT eingesehen werden unter www.reitverein-villmar.de. Das umfangreiche Programm bietet Prüfungen für alle Leistungs- und Altersklassen.

Für alle Turniertage verspricht das Team der Pferdefreunde König-Konrad Villmar natürlich wieder viele kulinarische Leckereien und eine professionelle Organisation.

Wir freuen uns Euch in familiärer Runde bei den Pferdefreunden willkommen heißen zu dürfen!

11. Villmarer Reitsporttage Homepage

Vereinsvergleich der Pferdefreunde bot guten Pferdesport

Beim Spring- und Reitturnier in Villmar maßen sich Ross und Reiter und verschiedenen Disziplinen
von S. & A. Medlow

Villmar. Das 13. Vereinsvergleichsturnier, welches die Pferdefreunde König-Konrad Villmar am letzten Aprilwochenende auf seinem bestens präparierten Parcours durchführte, wurde für die zahlreichen angereisten Teilnehmer und die reitsportbegeisterten Zuschauer aus nah und fern zu einem abenteuerlichen Erlebnis. Das Wetterpaket, das Petrus an diesem Sonntag bot, war eine bunt gemischte Überraschungsbox aus Sonnenschein, Regen, Schnee und sogar Hagel. Aber all dies konnte den Reitern den Spaß und die Freunde nicht nehmen und so wurde es letztendlich zu einen durchaus spannenden und unterhaltsamen Turniertag. Sportlich waren viele positive Ergebnisse für die Vertreter des heimischen Vereins zu vermelden, aber auch organisatorisch konnte sich der Veranstalter, dank der vielen freiwilligen Helfer, auszeichnen. Überall sah man zufriedene Gesichter.

Das Turnier, das vor allem für den Nachwuchs ausgetragen wird, bot jede Menge Reitsport der Extraklasse. Zu den insgesamt 10 Prüfungen trafen sich mehr als 140 kleine und große Reiter beim renommierten Villmarer Reitverein mit Herz, um sich im fairen Wettkampf miteinander zu messen und die eine oder andere Schleife für ihren Verein zu ergattern.

Schon früh morgens rollten die ersten Hänger und Pkws an, Pferde wurden noch ein letztes Mal gestriegelt, gesattelt und dann ging es los. Angefangen mit den jüngsten Teilnehmern in der Pony-Führzügelklasse, über die Dressur bis Kl. A und dem Springen wurde alles geboten was das Reiterherz begehrt. Insgesamt aber war es dieser letzte Sonntag im April, der als Tag der Jugend bezeichnet werden konnte. Und gut besucht war er noch dazu, da die jungen Reiter von ihren Familien, Freunden und Bekannten unterstützt wurden. Wohin das Auge reichte konnte man überall aufblühende Nachwuchsreiter sehen. Hier und dort herrschte auch große Aufregung, da einige Teilnehmer erstmals Turniererfahrung sammelten.

„Über die Zukunft müssen sich die Pferdefreunde und die befreundeten Vereine wahrlich keine Sorgen machen“ sagte einer der Turnierorganisatoren, die 2. Vorsitzende Claudia Höhler. „Wir sind aus sportlicher Sicht, sowohl aber auch aus organisatorischer Perspektive außerordentlich zufrieden“, resümierte der 1. Vorsitzende Frank-Peter Bartsch. Viele der Vereinsmitglieder der Pferdefreunde sind mit Herz und Elan bei jedem Turnier bei der Sache und auf diese helfenden Hände kann man sich bei den Villmarern immer verlassen. „Heutzutage ist es keine Selbstverständlichkeit mehr das so viele Leute ihre Freizeit bei der Durchführung eines Turnieres aufopfern, diese Hilfsbereitschaft sehe ich bei anderen Turnieren selten noch“, so Bartsch weiter, „aber wenn bei uns ein Turnier ansteht, sind die Leute da. Darauf können wir uns immer verlassen“.

Bereits um 9.00 Uhr startete die Dressurreiter-Wettbewerbe, gefolgt von der Führzügelklasse ab 12.00 Uhr und dem Reiter-WB. Nach einer kurzen Verschnaufpause zur Mittagsverpflegung für Ross und Reiter, ging es direkt mit den Springreiterprüfungen am Nachmittag weiter. Hier wurden den begeisterten Zuschauern viele spannende Duelle geboten.

Erfolgreichste Vertreterin der König-Konrad’ler war an diesem Tage Sophie Petrasch. Gleich mit 2 Pferden konnte sich die Nachwuchsreiterin in der Dressurprüfung der Kl. A an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen. Auf Sunshine ritt sie sich mit einer Wertnote von 7,7 auf Platz 1. Mit Alkido und der Wertung von 7,5 heimste sich die Reitamazone auch noch gleich Platz 2 auf dem Siegertreppchen ein. Komplett machte das einheimische Feld Jeanne Geis mit Destino (WN 7,3) auf Rang 3 und das „junggebliebene“ zweite Gesicht des Vereins, Claudia Höhler, auf Platz 4 mit Eyecatcher und einer Wertnote von 7,2.

Fast das gleiche Bild bot sich dem Betrachter in der Klasse E Dressur. Hier wurde Petrasch (Alkido, WN 7,2) tolle Zweite. Im Dressurreiter-WB belegte Jeanne Geis mit ihrem Golden Jacket den Platz an der Sonne. Im Springreiter-WB siegte Lisanne Neubert mit Call Me Coco.

Nicht weiter verwunderlich war es, das Petrasch dann gleich noch einmal im Feld der Springer erfolgreich war. Auf Pferd Nummer 3, diesmal war es Troupiana, erzielte sie einen weiteren Achtungserfolg. Mit einer Note von 7,7 gewann sie im Stil-Spring WB und verwies u.a. ihre Vereinskollegin Katharina Höhler (Eyecatcher, WN 7.2) auf Platz 3. In der letzten Prüfung des Tages, dem Zeitspringen der Kl. A siegte Kerstin Schaffrath mit Campino vor Katharina Höhler auf Eyecatcher und Sophie Marx mit Troupiana.

„Ein rundum gelungenes Turnier mi den fairen Richterinnen Frau Ehlers und Frau Bona-Dynio, tollem Publikum und absolut tollen Reitern“, freute sich Pressewartin Sandra Medlow.

Natürlich kamen auch bei diesem Turnier wie immer auch die Feinschmecker auf ihre Kosten. Das Küchenteam sorgte wieder für ein breites Angebot an die Liebhaber der gut bürgerlichen Küche, aber auch für die „Süßmäuler“ wurde an der reichhaltigen Kuchen-Theke bestens gesorgt.

Im Gesamten war es eine mehr als gelungene „kleine“ Generalprobe für die nächste große Aufgabe der Pferdefreunde König-Konrad Villmar. Diese findet dann im August 2016 statt. Dann heißt es nämlich „Herzlich Willkommen“ zu den 11. Villmarer Reitsporttagen mit den Bezirksmeisterschaften des BRB Lahn-Taunus vom 12.08. – 14.08.2016 (Dressur) und vom 20.08. – 21.08.2016 (Springen). Ein wahres Highlight im heimischen Veranstaltungskalender der Reitsportbegeisterten, welches jetzt schon einmal rot im Kalender angestrichen werden sollte.

(Springen) Katharina Höhler auf Eyecatcher

(Springen) Katharina Höhler auf Eyecatcher

(Dressur) Sophie Petrasch mit Sunshine

(Dressur) Sophie Petrasch mit Sunshine

Blasorchester der FF. Villmar benötigt Ihre Stimme!!!

Wunschkonzert am 10.07.2016 um 17 Uhr im Pfarrgarten Villmar.

Es heißt, das Leben ist kein Wunschkonzert. Das Blasorchester der FF Villmar unter der Leitung von Michael Steiner behauptet das Gegenteil. Zumindest in Sachen Blas- und Unterhaltungsmusik kann man sich seine Wünsche erfüllen lassen. Beim traditionellen Serenadenabend haben die Besucher die Qual der Wahl: mit ihrem Wunschzettel bestimmen sie selbst, was am Sonntag, den 10. Juli 2016 um 17 Uhr im Pfarrgarten in Villmar gespielt wird. Neben Polkas, Walzer und Märschen stehen Pop-Medleys, Musicals und Evergreens zur Auswahl. Wahlzettel mit Teilnahme an einer Verlosung liegen in der Bäckerei Paul Schmidt sowie in der Metzgerei Weimer in Villmar bereit und können bis zum 03. Juni 2016 ausgefüllt werden. Es bleibt offen, ob die Wünsche in Erfüllung gehen, denn das Programm ist bis zum Konzertabend eine Überraschung. Genießen Sie im stilvollen Ambiente bei Snacks und Getränken Ihre Musik. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der König-Konrad-Halle statt.

Der Eintritt zum Serenadenabend ist wie immer frei.