Freizeit- und Wanderkarte Villmar

„Villmarer Fahne“ wieder erhältlich

Generationenhilfe Villmar

17 / 24°C
wolkig
Nordwestwind
Windrichtung
5 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Vorhersage für 26.07.2016

1250-jahre-aumenau

Tells Bells rockt im 13. Jahr die Tellswiese

Am 12. und 13. August ist es wieder soweit: Auf der Tellswiese in Villmar steigt das 13. Tells Bells Festival, veranstaltet von Villmar Kult e.V.

Auch in diesem Jahr wird über zwei Tage ordentlich gerockt und gefeiert. Das Tells Bells Festival lockt dabei auch in diesem Jahr echte Legenden und vielversprechende Newcomer aus der ganzen Welt nach Villmar, die dem Publikum eine ordentliche Mischung aus Punkrock, Hardcore und Ska präsentieren werden. Los geht es am Freitag um 16:30 Uhr mit Idle Class, einer Punkrockband aus Münster, die das diesjährige Tells Bells Festival eröffnen werden. Anschließend betritt mit Visions Only aus Weilmünster ein echter Tells Bells Klassiker die Bühne. Um 18:30 Uhr geht es mit Hardcore von World Negation aus Saarlouis weiter. Mit A Traitor Like Judas steht dann ab 19:30 Uhr eine Band auf der Bühne, die das Tells Bells Publikum schon 2013 mit ihrem Metalcore in ihren Bann gezogen haben. Um 20:30 Uhr betreten Smile and Burn die Tells Bells Bretter. Die Band aus Berlin ist ein echter Geheimtipp und erinnert an die frühen Tage der Beatstakes. Mit A Wilhelm Scream steht ab 21:35 dann die erste internationale Band auf der Bühne. Auch diese 5 Jungs aus Massachusetts, USA konnten das Tells Bells Publikum bereits zweimal von ihren Qualitäten überzeugen und werden dem Publikum zum Sonnenuntergang mit ihrem Melodic-Hardcore richtig einheizen. Anschließend sorgt ab 22:45 Uhr mit Co-Headliner Strung out aus Kalifornien eine wahre Punk-Größe für gute Stimmung bevor der diesjährige Festival-Freitag um 00:00 Uhr mit Hardcore von Stick To Your Guns seinen Höhepunkt findet. Die Band aus Kalifornien wurde 2003 gegründet und erlebt seitdem einen steilen Aufstieg in der Harcore und Punkrock Szene und wird dem Freitag einen würdigen Abschluss verleihen. Nach Stick To Your Guns lädt das Tells Bells Festival ab 01:00 Uhr zum Feiern in das Aftershow Party-Zelt ein.

Am Samstag startet das Tells Bells Festival um 11 Uhr mit einem Rockfrühschoppen, bevor um 12:30 Uhr mit Shattered Lions aus Frankfurt die Liveshows auf der Bühne eröffnet werden. Um 13:25 Uhr betritt dann mit Fatzke aus Weilburg eine Band, die ganz aus der Nähe stammt, die Bühne und präsentiert ihren tanzbaren Punkrock mit deutschen Texten. Mit Roadrage um 14:20 Uhr und VMZT ab 15:20 Uhr stehen zwei weitere echte Local Heros auf der Bühne, die auf keinem gelungenen Tells Bells Festival fehlen dürfen. Anschließend präsentiert mit The Decline die erste australische Band des Wochenendes ihr Können. Die vier Musiker aus Down Under gelten als echter Geheimtipp und werden das Publikum mit Skate Punk begeistern. Mit der nächsten Band GWLT geht es ab 17:25 Uhr von der australischen Interpretation des Punk zu Crossover aus München.  Die fünf Jungs sind nach wie vor in Erstbesetzung zusammen und mischen die Szene seit 2013 als Senkrechtstarter ordentlich auf. Mit Authority Zero präsentiert ab 18:25 Uhr eine Band aus Arizona, USA ihre Musik, die den Tells Bells Besuchern aus dem Jahr 2014 bestens bekannt sein sollte. Anschließend wird Tim Vantol ab 19:30 Uhr das Publikum auf der Tellswiese zum Tanzen bringen. Der Singer-Songwriter, der bereits im Alter von 15 Jahren Musik machte, steht seinem großen Vorbild Chuck Ragan in kaum etwas nach und hat deshalb bereits Konzerte in ganz Europa gespielt. Auch die nachfolgende Band, The Flatliners aus Kanada, gelten zu Recht als echter Geheimtipp. Sie werden das Publikum mit einer Mischung aus Punkrock und Ska-Punk erneut zum Tanzen animieren. Anschließend betritt mit Rise Of The Northstar um 21:45 Uhr eine Band die Bühne, die zur Abwechslung wieder härtere Töne anschlägt. Mit der Verpflichtung von H2O, die ab 22:55 ihren Hardcore Punk präsentieren, ist dem Veranstalter ein weiterer Last-Minute-Coup gelungen. Der Publikumsliebling wird bereits zum zweiten Mal in Villmar auf der Bühne stehen und die Menge zum Feiern bringen. Auch am Festival-Samstag lädt der Villmar Kult e.V. noch einmal zur Aftershow-Party ins Party-Zelt ein.

Wer auf dem diesjährigen Tells Bells Festival mitfeiern will, kann sich noch bis zum 11.08.2016 bei World of Video Limburg, der Shell-Tankstelle in Niederbrechen, den Kreissparkassen in Villmar – Runkel – Weilburg – Weilmünster – Mengerskirchen – Obertiefenbach, Bäckerei Schmidt Villmar und Elektro Brahm&Klersy Villmar Vorverkaufstickets sichern. Im Vorverkauf sind die begehrten Tickets für beide Tage ohne Camping für 20 Euro zu haben, mit Camping kostet die Karte im Vorverkauf 27 Euro. Tickets sind auch online unter www.tellsbells .de erhältlich. Selbstverständlich gibt es aber auch eine Tageskasse: Beide Tage kosten hier 28 Euro, ein Tagesticket jeweils 15 Euro. Der Veranstalter weist allerdings darauf hin, dass die Campingtickets stark limitiert sind. Wer gerne zelten möchte, sollte sich also beeilen und sich ein Vorverkaufsticket sichern.

Das Campinggelände ist in diesem Jahr freitags ab 12:00 Uhr geöffnet, das Festivalgelände ab 15:00 Uhr. Samstags dürfen die Gäste bereits ab 11:00 Uhr das Festivalgelände rocken.

Auch der Gewinn des diesjährigen Tells Bells Festivals wird, wie in den letzten Jahren, an wohltätige Organisationen gespendet. Der Villmar Kult e.V. bittet alle Anwohner Villmars und der umliegenden Orte um Verständnis, dass es an diesem Wochenende etwas lauter werden kann. Der Veranstalter dankt schon jetzt allen Sponsoren sowie allen freiwilligen Helfern und den Villmarer Vereinen für ihre Unterstützung und freut sich mit all seinen Besuchern auf ein gelungenes Wochenende.

TICKETS gibt es unter: http://www.tellsbells.de/tickets/

Regionale Vorverkauf-Stellen in Villmar:

(Weekend Hard-Tickets mit & ohne Camping! Exklusiv ohne Gebühren!)

  • Bäckerei Schmidt Villmar (verfügbar!)
  • Elektro Brahm & Klersy, Villmar (verfügbar!)
  • Kreissparkasse Villmar (verfügbar!)

Flyer-2016-A6-LY01KORR1.indd

Mitteilungen aus der Verwaltung

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

ich gehe davon aus, dass Ihnen der offene Brief von den Gemeindevertretern Andreas Götz (CDU-Fraktion) und Hans-Joachim Mill (SPD-Fraktion) bekannt ist. Dieser ist auf der Homepage des Marktfleckens Villmar einzusehen. Möglicherweise befindet er sich nun nicht mehr auf der ersten Seite, sondern ist nachzulesen unter „Aktuelle Mitteilungen“. In diesem Brief geben beide Gemeindevertreter ihre politischen Argumente bekannt und erläutern ihr Abstimmungsverhalten. Hierzu erläutern sie ebenfalls, weshalb sie dem Antrag der UFBL-Fraktion nicht zustimmen konnten. Dieser Brief wurde auf der Gemeindehomepage veröffentlicht. Die Verwaltung (Bürgermeister) erhielt nach der Veröffentlichung auf der Homepage ein erstes Schreiben des Gemeindevertreters Friedrich mit der Aufforderung, den Brief von der Gemeindehomepage zu entfernen. Anschließend wurde eine Dienstaufsichtsbeschwerde von Seiten des Beigeordneten Ulrich Aumüller eingelegt. Diese Beschwerde wurde von Seiten des Kreises zurückgewiesen. Am 12.07.2016 wurde danach ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung beim Verwaltungsgericht Wiesbaden eingereicht. Antragsteller ist nunmehr die UFBL-Fraktion. Der Streitwert beläuft sich nach Angabe dieser Anwälte auf 5.000,00 €. Aus diesem Streitwert errechnen sich die anfallenden Gebühren.

Vorgeworfen wird der Verwaltung (Bürgermeister), diese hätten gegen ein vermeintliches Neutralitätsgebot verstoßen. Die Homepage des Marktfleckens Villmar steht aber jeder/jedem Gemeindevertreter/in offen, um dort seine politische Meinung zu äußern. So ist es auch ohne weiteres möglich, über die Homepage Zugriff auf die Protokolle der Gemeindevertretung zu nehmen. Hier werden auch letztendlich die unterschiedlichen Meinungen in der Politik wiedergegeben.

gez.
Arnold-Richard Lenz
Bürgermeister

___________________________________________________________________

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

leider musste die Gemeindeverwaltung feststellen, dass vom 13. auf den 14. Juli 2016 in Aumenau an den dortigen Lahnanlagen sämtliche Hundekotbeutel aus dem Behälter gestohlen wurden. Dies geschah bereits zum 4. Mal hintereinander.

Die Bürgerinnen und Bürger werden um Mithilfe gebeten!

Hinweise sind bitte der Gemeindeverwaltung des Marktfleckens Villmar, Ordnungsamt, mitzuteilen.

gez.
Arnold-Richard Lenz
Bürgermeister

"St. Matthias" lädt zum Grillen rund um den Pfarrsaal

Die Vereinsfamilie von „St. Matthias“ der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist für Sonntag, den 24. Juli, ab 17 Uhr zum Familien- und Grillfest rund um den Pfarrsaal eingeladen.

Außer den „Alten Hasen“ sind die vielen Neumitglieder und an der Arbeit der KAB Interessierte gerne gesehene Gäste, besteht doch hier die Möglichkeit, in gemütlicher Runde neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen. Grillmeister Martin hat wieder leckere Köstlichkeiten auf der Pfanne, außer „geistigen“ Getränken wie Bier und Rot-/Weißwein werden auch alkoholfreie Erfrischungen bereitgehalten.

Alles wird (fast) zum Selbstkostenpreis angeboten. Der erzielte Erlös und erbetene Spenden werden traditionell dem „Weltnotwerk“ der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung zugute kommen.