Freizeit- und Wanderkarte Villmar

„Villmarer Fahne“ wieder erhältlich

Generationenhilfe Villmar

6 / 12°C
wolkig
Westwind
Windrichtung
13 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Vorhersage für 01.05.2017

1250-jahre-aumenau

Innovationspreis des Lions Club Limburg-Domstadt zur Integration von Flüchtlingen

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Ausschreibung Lions-Innovationspreis

Willi Wünschmann neuer Kassierer im Helferkreis Villmar

Villmar (jw). Auf seiner Jahreshauptversammlung hat der Helferkreis Villmar Willi Wünschmann kommissarisch ins Amt des Kassierers gewählt und seine Arbeitsschwerpunkte für 2017 festgelegt.

Das wöchentliche Begegnungscafè dienstags von 15.00 bis 17.00 Uhr im Vereinsheim der Leichtathletikfreunde Villmar bleibt ein Schwerpunkt des Helferkreises (HKV). Im Mittelpunkt stehen vielfältige Integrationsangebote, Gespräche über Alltagsprobleme, auch Behördenschreiben interpretieren helfen, Arbeit finden und Bewerbungen vorbereiten, Wohnungen und notwendiges Inventar suchen. Neu im Programm ist ein Angebot für Kinder: Regelmäßige Hausaufgabenhilfe, Betreuung und Bewegung jeden Mittwoch von 15.00 bis 18.00 Uhr am gleichen Ort. Aktuell kümmert sich Erika Rosenzweig bereits um sechs Kinder aus Flüchtlingsfamilien und ihre Schulkameraden. In den Sommerferien wird für Kinder von etwa sechs bis zehn Jahren ein zweiwöchiger Schwimmkurs angeboten. Sozialamt und Caritas unterstützen das Projekt, ein Bustransport ins Freibad nach Niederselters inklusive. Kurzfristig haben die Veranstalter der Freienfelser Ritterspiele Flüchtlingskindern auch freien Eintritt für die Kinderveranstaltungen am 29. April angeboten, Interessierte wenden sich an Angelika Guidry.

Die Jahreshauptversammlung des HKV war auch geprägt von der Sorge um die drohende „Rückführung“ der Familie Gashi, für die nach fast sieben Jahren erfolgreicher Integration nur Villmar Heimat ist. Das gilt vor allem für die vier Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren, Bosnien wäre für sie ein fremdes Land mit unsicherer, angstbesetzter Zukunft. Die öffentliche Aufmerksamkeit durch den Hessischen Rundfunk und eine spontane Solidaritätswelle Villmarer Bürger hatte der HKV aktiv gefördert, jetzt hoffen alle auf Einsicht bei den politischen Entscheidungsträgern oder eine positive Verwaltungsgerichtsentscheidung. Für den HKV sind alle Bedingungen für einen dauerhaften Aufenthaltsstatus erfüllt, „alles andere ist menschlich nicht nachvollziehbar“, sagte Vereinsvorsitzende Angelika Guidry.

Pressewart Jürgen Weil schilderte noch einmal die von ihm dokumentierten umfangreichen ehrenamtlichen Einsätze der ungezählten Helferinnen und Helfer vor und nach ihrer Institutionalisierung als gemeinnütziger Verein „für Menschen in Not“ im Februar 2016. Auslöser war die Ankunft von Flüchtlingen, aber auch Unwetteropfer erfuhren Solidarität und Hilfe. Heute organisiert der Vorstand vor allem die vielfältigen Unterstützungsmaßnahmen aller Akteure für erfolgreiche Integration. Aus gesundheitlichen Gründen musste leider Kassiererin Claudia Deuster ausscheiden, für sie übernahm Willi Wünschmann das Amt kommissarisch bis zu den Neuwahlen 2018. Die Kassenprüfer Monika Müller und Beate Hepp stellten eine „einwandfreie Kassenführung“ fest, der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Astrid Schwenk-Schmidt rückt als neue Kassenprüferin nach. Ein ausdrückliches Dankeschön erhielt der Vorsitzende der Leichtathletikfreunde, Walter Haas, für sein neuerliches Begegnungsfest unter dem Motto: „Aus Fremden wurden Freunde“.

Foto (privat): HKV-Vorstand vo. li. Willi Wünschmann (Kassierer), Angelika Guidry (1. Vorsitzende), Jaqueline Laux (Schriftführerin), Paul Arthen (2. Vorsitzender), Jürgen Weil (Pressesprecher)

Villmarer Ferienspiele 2017

 

Wenn Ihr daran interessiert seid und euch anmelden wollt, dann klickt auf den nachfolgenden Link: Ferienspiele Sommer 2017