Logo Lahn-Mamor-Museum

Das Wetter für Villmar

3 / 12°C
bedeckt
Nordwestwind
Windrichtung
8 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Vorhersage für 22.10.2018

Gasrohrverlegung der Syna

Villmar. Die Syna optimiert Strom- und Erdgasnetz in Villmar. Im Rahmen einer Pressekonferenz direkt vor Ort an der Baustelle informierten Jouke Landmann, Thomas Kremer und Armin Groß von der Syna Bürgermeister Arnold Richard Lenz über die seit vier Wochen laufende Baumaßnahme und deren Fortschritt.

Die Süwag Netztochter Syna unternimmt seit Anfang Mai eine großangelegte Modernisierungsmaßnahme in Villmar. Die Maßnahme umfasst den Ausbau einer Gashochdruckleitung sowie eine Modernisierung des Mittel-und Niederspannungsnetzes in und um den Ortsteil Aumenau. Die Hochdruckleitung verläuft auf einer Strecke von insgesamt 5730 Meter zwischen Villmar und Aumenau und soll zukünftig die Versorgungssicherheit in der Region steigern. Viele Bürger wunderten sich zu Beginn der Arbeiten das die Verlegung nach Aumenau ab dem Ortsausgang Villmar bei der Kapelle in Richtung Niederbrechen erfolgte. Dazu erklärten die Syna Vertreter: ”Dies war notwendig, um Villmar zu umgehen und nicht durch bebautes Gebiet zu verlegen. Auch legten wir großen Wert darauf das die Erdarbeiten und das Verlegen der Rohre im Einklang mit der Natur erfolgen.” Nach rund 200 Meter Richtung Niederbrechen wurde nach links abgebogen und die Verlegung erfolgt nun in Richtung Weyer bis zum Galgenberg und von dort über die Felder nach Aumenau. In Aumenau kommt die Gashochdruckleitung bei der Firma Blenk am Aumenauer Ortseingang raus. Das neue Erdgasnetz schließt den Ring zwischen dem Gasversorgungsnetz Wirbelau, Seelbach, Arfurt und Aumenau und dem großen Gasringnetz der Syna, welches bisher die Region Runkel, Bad Camberg und Idstein versorgt und in Villmar endete. Die Einbindung des Gashochdrucknetzes Wirbelau-Aumenau optimiert die Gasversorgung, da die betroffenen Netzkopplungspunkte in Zukunft über eine digitale Steuerung automatisiert werden, und so miteinander kommunizieren können. Für die Syna ist die Integration eines intelligenten Gasnetzes, dem sogenannten SmartGrid ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung.

Im Zuge der Gashochdruckanlage modernisiert der Netzbetreiber das im Bauabschnitt befindliche Mittel- und Niederspannungsnetz. Über eine Strecke von rund 3500 Metern verlegt die Syna Mittelspannungskabel unter die Erde. Die Erdkabel ersetzen unter anderem eine bestehende Freileitungsstrecke. Im Anschluss an die Verkabelung werden die 15 Betonmasten der Freileitung demontiert. Die Erdkabel haben gegenüber der Freileitungen große Vorteile. Sie sind weniger anfällig für Beschädigungen durch Unwetter und Stürme. Jouke Landmann: ”Durch die Verlegung von Mittel- und Niederspannungskabeln senken wir das Risiko größerer Ausfälle bei Orkanböen und Stürmen wie wir sie Anfang des Jahres erlebt haben und sicher in Zukunft leider immer häufiger erleben werden. Darüber hinaus erhöht die Erdverkabelung die Versorgungszuverlässigkeit, da auch hier eine Ringverbindung zu bestehenden Netzen geplant ist.”

Bürgermeister Arnold Richard Lenz: “Natürlich freue ich mich über die von der Syna zur Zeit durchgeführten Arbeiten denn die neue Gashochdruckleitung ist leistungsstärker als die bisherige und verbessert die Gasversorgung in Villmar. Da die gesamten Kosten in Höhe von rund 3.000.000 Euro von der Syna getragen werden kommen auf den Marktflecken Villmar keine Kosten zu.”

Die Verantwortlichen der Syna gehen davon aus das die Arbeiten bis Mitte Juli fertig sind und die darauf folgenden Restarbeiten entlang der Baustelle bis September erledigt sind.

Bei dem Pressetermin wies Jouke Landmann abschließend darauf hin, dass ab 2020 das Gas von L (Low) auf H (High = höherer Brennwert) umgestellt wird. Hierzu erfolgen rechtzeitig nähere Infos durch die Syna. (hvo) 

  

Bild: v.li Bürgermeister Arnold Richard Lenz, von der Syna Jouke Landmann, Thomas Kremer und Armin Groß machten sich direkt an der Baustelle ein Bild vom Baufortschritt.

Foto:Helmut Volkwein

Villmarer Bote Wahl 2018 Villmarer Bote Tourismusportal Marktflecken Villmar Freizeit- und Wanderkarte Villmar Interaktiver Ortsplan Villmar Gemeinsam-Aktiv Nikolaus-Homm Park