Freizeit- und Wanderkarte Villmar

„Villmarer Fahne“ wieder erhältlich

Generationenhilfe Villmar

13 / 27°C
sonnig
Südostwind
Windrichtung
16 km/h
Geschwindigkeit
30%
Niederschlag?
Vorhersage für 27.05.2017

1250-jahre-aumenau

Anerkennung der Mutter- bzw. Vaterschaft

§ 1591 BGB Mutterschaft5

Mutter eines Kindes ist die Frau, die es geboren hat.

§ 1952 BGB Vaterschaft

Vater eines Kindes ist der Mann,

1. der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist,

2. der die Vaterschaft anerkannt hat

oder

3. dessen Vaterschaft nach § 1600 d gerichtlich festgestellt ist.

Die Erklärung zur Anerkennung der Vaterschaft wird vor dem Standesbeamten abgegeben.

 

§ 1594 Anerkennung der Vaterschaft

(1) Die Rechtswirkungen der Anerkennung können, soweit sich nicht aus dem Gesetz anderes ergibt, erst von dem Zeitpunkt an geltend gemacht werden, zu dem die
Anerkennung wirksam wird.

(2) Eine Anerkennung der Vaterschaft ist nicht wirksam, solange die Vaterschaft eines anderen Mannes besteht.

(3) Eine Anerkennung unter einer Bedingung oder Zeitbestimmung ist unwirksam.

(4) Die Anerkennung ist schon vor der Geburt des Kindes zulässig.

 

§ 1595 Zustimmung zur Anerkennung

(1) Die Anerkennung bedarf der Zustimmung der Mutter.

(2) Die Anerkennung bedarf auch der Zustimmung des Kindes, wenn der Mutter insoweit die elterliche Sorge nicht zusteht.

(3) Für die Zustimmung gilt § 1594 Abs. 3 und 4 entsprechend.